Achtung !!!                                                                                   Entsprechend der Empfehlungen der zuständigen Behörden bieten wir ab dem 01.09.2021 eine Drittimpfung gegen SARS Cov2/CoVid 19 für Patient/innen ab dem vollendeten 80ten Lebensjahr und für Patient/innen mit immunsupprimierender Therapie   (z.B laufende Chemotherapie, immunmodulierende Therapie bei rheumatologischen Erkrankungen,  Immuntherapie bei Multipler Sklerose u.Ä.) an. Dies gilt ab sechs Monate nach der zweiten Impfung bzw. sechs Monate nach Impfung im Falle eines durchgemachten Infektes mit SARS CoV2.

Im Einzelfall lassen Sie sich bitte zunächst durch unsere Ärzte beraten. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit sich nach einer Impfung oder nach einer Infektion mit SARS Cov2 die Antikörper im Blut bestimmen zu lassen (Achtung: Keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung). Patient/innen bei denen keine relevanten Antikörperspiegel nachweisbar sind, sollten sich ebenfalls erneut impfen lassen. 


Bitte beachten Sie!!!!

Aufgrund der hohen Anzahl an Anfragen zur Impfung gegen CoVid 19 bitten wir Sie diese ausschließlich über die Mailadresse impfung@hausarzt-bockenheim.de zu stellen. Verzichten sie bitte auf telefonische Anfragen, da unsere Telefonanlage bereits massiv überlastet ist. Die Bearbeitung der Mailanfragen kann mehrere Tage dauern. Sie erhalten aber in jedem Fall eine Rückmeldung von uns. 

Wenn Sie einen Impftermin bei uns erhalten haben, bringen Sie zwingend die ausgefüllten und unterschriebenen Anamnese und - Aufklärungsbögen zu den Impfstoffen mit. Ein Pausieren einer Antikoagulation (Blutverdünnung mit Marcumar, Eliquis, Xarelto etc.) ist NICHT nötig. 

Bitte beachten Sie zu diesem Thema immer die aktuelle Nachrichtenlage der Bundesregierung und des RKI.  




Sehr geehrte Patient/innen und Angehörige,

trotz der besonderen Umstände sind wir wie gewohnt für Sie da. Unser Hygiene/Infektionsschutzkonzept macht Ihren Besuch in unserer Praxis sicher. Durch die Trennung der Stockwerke können wir Ihnen ein Maximum an Sicherheit und Infektionsschutz bieten.

Wir haben inzwischen über ein Jahr Erfahrung in der Diagnostik, Behandlung und Nachbetreuung von SARS CoV2/CoVid 19 Erkrankten. Sowie beste Kontakte zu Lungenzentren im ambulanten und stationären Sektor.

Wir möchten deswegen alle akut und chronisch erkrankten Patient/innen darauf hinweisen, keine Behandlungen oder Diagnostik aufgrund der aktuellen Situation hinauszuzögern. Ihr Risiko sich in unsere Praxis anzustecken ist nicht höher als in Ihrem Alltag da wir eine strikte Befragung und Trennung aller Patienten mit Infektverdacht durchführen. 

Unser Personal wird regelmäßig getestet, so daß auch hierüber keine Infektionsgefahr besteht. Alle rountinemäßigen Untersuchungen wie Ultraschall/Echo, Lungenfunktion, EKG, Wundversorgung und Hausbesuche werden unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen weiterhin durchgeführt.


Ihr Team vom Hausarztzentrum Bockenheim